How to do PR Vertiefungskurs

Wer sollte diesen Kurs besuchen?

Das Lehrangebot richtet sich an (Fach-) Studierende im BA "Medien- und Managment" der Universität der Bundeswehr, sowie an "fachfremde" Studierende.

Zusätzlich wird die Online-VL als optionales Studienangebot im Rahmen des so genannten "studium plus", einem generalisitischen Begleitstudium, das den Studierenden im Rahmen fachfremder Veranstaltungen wertvolle Schlüsselqualifikationen für das Berufsleben vermitteln will, angeboten.

An der Ludwig-Maximilians-Universität München wird die Lehrveranstaltung als neues Wahlpflichtfach im Studiengang B.Sc. Betriebswirtschaftslehre und B.Sc. Wirtschaftspädagogik angeboten sowie als optionales Studienangebot für Nebenfachstudiengänge.
Und alle anderen Studenten, die bereits über ein Basiswissen über Public Relations verfügen oder den Online-Kurs "Einführung in die PR" besucht haben und sich nun vertiefendes Wissen  aneignen möchten.

Warum sollte man diesen Kurs besuchen?

Die Lehrveranstaltung zielt darauf ab, dass die Studierenden das bereits erlernte Grundwissen weiter vertiefen und sich intensiver mit der wissenschaftlichen Herangehensweise im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen. Als weitere Zusatzqualifikation verfügen die Studierenden über profunde Kenntnisse zur Krisenkommunkation und sind in der Lage, Kommunikationsinstrumente auf ihre Wirkung hin zu messen.
Im Ergebnis sind die Studierenden in der Lage Vorlesungsinhalte auf spezifische organisationale Rahmenbedingungen zu übertragen und situationsbedingt auf eigene Kommunikationsprojekte anwenden zu können.
Sie verfügen über die nötigen Kenntnisse, selbstständig Projekte im Bereich der PR zu planen und umzusetzen.

Was lernen Sie inhaltlich in diesem Kurs?
Die beiden Module "Theorien der PR I und II" bieten den Studenten einen vertieften Einblick in die wissenschaftliche Herangehensweise und zeigen verschiedene Funktionen von Theorien auf. Ein besonderes Augenmerk wird darüber hinaus auf das Thema "Krisenkommunikation" gelegt, das aufgrund der modernen Kommunikationswerkzeuge, der Digitalisierung und des sich stetig verkürzenden News Cycle zunehmend an Relevanz gewinnt. Zuletzt ist die PR Arbeit mit hohem personellem und finanziellem Aufwand verbunden. Ein effizientes "PR-Controlling" hilft, Prozesse, Leistungen und Ergebnisse transparent zu machen und ist Voraussetzung für eine effektive Steuerung von Kommunikationsaktivitäten. Um die Wirkung der eigenen PR-Maßnahmen optimieren zu können, ist ein Verständnis der Wirkung des Instrumentariums und dessen Messung essentiell.

Wie sollten Sie in diesem Kurs vorgehen?
Nachdem Sie sich mit den Lehrmaterialien der jeweiligen Module vertraut gemacht haben, können Sie am Ende jedes Moduls Ihr Wissen anhand von Kontrollfragen testen.

Was und wie wird geprüft?
Lassen Sie sich durch die dargebotene Menge an Informationen und (Zusatz-)Literatur nicht abschrecken! Uns ist in erster Linie wichtig, dass Sie sich mit den dargestellten Konzepten und Ansätzen gedanklich auseinandersetzen und diese analytisch durchdringen und nicht, dass Sie diese 1:1 repetieren können. Die Zusatzliteratur dient dazu, einzelne Inhalte bei Bedarf zu vertiefen und einen Einstieg für die (von einigen Studierenden anzufertigende) Hausarbeit bieten. Wenn Sie als Student der Universität der Bundeswehr München an dieser Veranstaltung teilnehmen, sind Sie verpflichtet, nach jedem Modul eine Frage zum Inhalt des Moduls mit einem Essay zu beantworten. Die Prüfungsleistung als Student der Universität der Bundeswehr besteht in einer abschließenden Hausarbeit. Ihnen stehen zwei Themen zur Auswahl, aus denen Sie ines auswählen und bearbeiten. Nehmen Sie über die Ludwig-Maximilians-Universität München an dieser Online-Veranstaltung teil, erfolgt Ihr Leistungsnachweis über eine Multiple Choice Klausur. Die Studierenden des MA "European Studies" der Universität Passau müssen die vier Essays schreiben und an der MC Klausur an der LMU teilnehmen.

Herzlichen Dank für die große Unterstützung bei der Erstellung dieses Kurses gilt Viktoria Walker und Nahema Peterli.
(Keine Themen im Forum)